News

Keinen SGL-Sankt Martinszug / Kein Weihnachtsdorf

Schweren Herzens hat das SGL-Vorstandsteam beschlossen, in diesem Jahr keinen Sankt Martinszug und kein Weihnachtsdorf durchzuführen. Als Veranstalter ist es uns leider nicht möglich, ein, durch die aktuelle Fassung der Corona-Schutzverordnung, erforderliches Hygiene- und Schutzkonzept zu erarbeiten und die Einhaltung an den Veranstaltungstagen sicherzustellen.

Hinweis zu den Sankt-Martins-Weckmännern:

Traditionell erhalten die Kinder unserer Mitglieder (bis einschl. 14 Jahren) von der SGL jedes Jahr einen kostenlosen Weckmann.

Auch in diesem Jahr möchten wir nicht, dass die Kinder leer ausgehen. Daher werden wir uns etwas einfallen lassen, damit die Kids dennoch in den Genuss ihres Weckmanns kommen.

Mehr dazu werden wir euch zu gegebener Zeit mitteilen.

Spielplatzpaten

Am Dienstag, den 08.09.2020 um 15.00 Uhr hat ein Treffen mit den Sachbearbeitern der Technischen Betriebe Velbert (Herrn Schieferstein u. Herrn Nöckel) auf dem neu gestalteten Spielplatz im Langenhorst stattgefunden. Der Vorstand der Siedlergemeinschaft Langenhorst war vertreten durch den 1. Vorsitzenden Lutz Hegemann und dem 1. Schriftführer Hans Günter Küllmann. Von der soziotherapeutischen Einrichtung Gut Stock, mit der wir seit dem Frühjahr 2020 eine partnerschaftliche Kooperation vereinbart haben, war Christina Wiegers mit vor Ort. Wir freuen uns über die Bereitschaft der Mitarbeiter und Bewohner von Gut Stock, sich an der Spielplatz-Patenschaft zu beteiligen. Die technischen Betriebe Velbert sind für die Sicherheit der Spielgeräte und die Außenanlagen zuständig und kontrollieren sie in regelmäßigen Abständen.

Was macht ein Spielplatzpate?
Er/Sie besucht regelmäßig „seinen“ Spielplatz
Er/Sie meldet Beschädigungen oder Defekte an die Verwaltung weiter
Er/Sie achtet gemeinsam mit den Kindern auf die Sauberhaltung des Spielplatzes

Als Siedlergemeinschaft Langenhorst e.V. möchten wir zusammen mit den Spielplatzpaten erreichen, dass unsere Langenhorster Kinder mit ihren Freunden gerne auf einem sauberen Spielplatz mit sicheren Spielgeräten spielen können. Für den Anfang haben wir geplant, dass ein Spielplatzpate jeweils eine Woche lang, täglich bei einem kurzen Spaziergang über dem Spielplatz nach dem Rechten schaut, und dabei festgestellte Beschädigungen oder Defekte an die Verwaltung weitergibt.

Die Übernahme einer Spielplatzpatenschaft ist ausschließlich ehrenamtlich. Der Pate bestimmt sein Engagement selbst und geht keine finanziellen Verpflichtungen ein. Haftungsrechtlich können Spielplatzpaten nicht belangt werden.

Möchtet ihr dabei sein, sendet uns eine kurze E-Mail mit euren Kontaktdaten und wir melden uns bei euch.
info@sg-langenhorst.de

Spielplatz-Paten gesucht

Um den Bedürfnissen von Kindern gerecht zu werden, benötigt ein Spielplatz nicht nur Spielgeräte und Anlagen, sondern auch Menschen.

Menschen, die Ansprechpartner für Kinder sind und die dafür sorgen, dass das Spiel der Kinder nicht durch evtl. defekte Spielgeräte, verunreinigte Anlagen oder missbräuchliche Nutzung der Anlagen eingeschränkt wir

Wir wünschen uns, dass möglichst viele Langenhorster hier Verantwortung übernehmen und damit den Gemeinsinn stärken.

Wer Interesse hat, bei einer Spielplatz-Patenschaft der Siedlergemeinschaft Langenhorst mitzuwirken,

darf sich gerne telefonisch melden bei: Hans Günter Küllmann,
Tel.: 02051-81337.

Am Dienstag, den 08.09.2020 um 15.00 Uhr findet ein Treffen auf dem Spielplatzgelände statt, bei dem wir mit den Sachbearbeitern der Technischen Betriebe Velbert (Herrn Schieferstein u. Herrn Nöckel) über Einzelheiten zur Spielplatz-Patenschaft sprechen können.

Hierzu sind Interessenten herzlich eingeladen.

Spendenaktion: Schaukel für den Spielplatz

Auf dem neuen Langenhorster-Spielplatz wäre noch Platz für eine Schaukel vorhanden, die wir gemeinsam mit Spenden realisieren könnten. Da auch hier ein besonderer Fallschutz verbaut werden muss, werden hier von den Technischen Betrieben Velbert ca. 10.000 Euro veranschlagt.

Über Ihre Spendenbeteiligung wären wir – und vor allem die Kinder – dankbar.

Spendenkonto:
Inhaber: Siedlergemeinschaft Langenhorst e. V.
Bank: Sparkasse HRV
IBAN: DE19 3345 0000 0026 380360
SWIFT (BIC): WELA DE D1 VEL

Infos vom"Bund der Steuerzahler"

Dieses Schreiben erreichte uns am 5. August 2020 per E-Mail:

„Liebe Unterstützer der Volksinitiative,

heute melde ich mich, um Ihnen unsere überarbeitete Verbraucherbroschüre zu den kommunalen Wohnnebenkosten anzubieten.

Darin erfahren Sie mehr zu den Abgaben rund ums Wohnen. Außerdem geben wir praktische Tipps, wie Sie die Gebühren und Beiträge senken können. Die Wohnnebenkosten entwickeln sich zu einer „zweiten“ Miete. Insbesondere in den Metropolen, aber nicht nur dort, sind die Kosten für das Wohnen in den letzten Jahren gestiegen. In der zum Teil hitzig geführten Debatte wird aber übersehen, dass der Staat selbst das Wohnen an vielen Stellen verteuert. Die Grundsteuer, Grunderwerbsteuer und die kommunalen Abgaben belasten sowohl Mieter als auch die Eigentümer.

Die Broschüre können Sie kostenlos unter 0211/99175-42 bestellen.

Bei der Grundsteuerreform warten wir immer noch auf die Entscheidung unserer Landesregierung. Wie Sie sicherlich wissen, setzen wir uns für ein einfaches, nachvollziehbares Verfahren ein. Wahrscheinlich werden wir bis nach der Kommunalwahl warten müssen.

Bei den Straßenbaubeiträgen halten wir an unserem Ziel fest: die komplette Abschaffung des Straßenbaubeitrags. Dabei sind wir weiterhin auf Ihre Hilfe angewiesen. Melden Sie sich bei uns:

  •     wenn in Ihrer Kommune Beitragsbescheide erlassen werden. 
  •       wenn in Ihrer Kommune KAG-Maßnahmen geplant sind. 
  •      wenn Bürgerversammlungen einberufen werden.

Mit Ihrer Hilfe wollen wir nachweisen, dass die Neuregelung zu noch mehr Bürokratie führt und die Erhebungskosten weiter ansteigen.

Zum Schluss möchte ich Sie auf unsere neu eingerichtete Seite zu unserem aktuellen Musterprozess gegen überhöhte Abwassergebühren verweisen. Informieren Sie sich unter https://steuerzahler.de/nrw/abwasser/

Unterstützen Sie uns und unsere Arbeit bitte auch in Zukunft. https://www.steuerzahler.de/nrw/spenden-fuer-nrw/

Mit freundlichen Grüßen

Rik Steinheuer
Vorsitzender“

Neue "Obfrau" für den Bezirk 14 (Im Stock) ab Juli 2020

Viele Jahre war Frau Renate Fischer als „Obfrau“ im Bereich „Im Stock“ tätig und sorgte dafür, dass die dort wohnenden Mitglieder pünktlich ihre Mitgliederzeitschriften erhielten.
Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

Ab Juli 2020 wird Frau Fischer abgelöst von Frau Martina Wolfsbach. Wir freuen uns sehr, mit Frau Wolfsbach schnell eine Nachfolgerin für den Bezirk „Im Stock“ gefunden zu haben.

Eine komplette Auflistung aller Obleute steht hier zum Herunterladen bereit: