Unsere „Langenhorster Münze“ geht auf Reisen


Jeanette und Wolfgang – Freunde der Siedlergemeinschaft Langenhorst e. V. – betreiben als Hobby das „Geocaching“.


Als sie zu Gast auf unserem diesjährigen „Frühschoppen zum 1. Mai“ waren, lernten sie unser Zahlungsmittel, die

„Langenhorster Münze“ kennen und waren von ihr so begeistert, dass sie den Vorschlag machten, solch eine Münze als „Geocaching TRAVEL BUG“* auf Reisen zu schicken.


„Ausgesetzt“ wurde die Münze - in Form eines TRAVEL BUGS mit der Nummer GC4474P – von den beiden am

17. August 2014 in Ratingen-Hösel.

Klicken Sie hier, um die Reise der Münze zu verfolgen


Allerdings werden auch wir Sie immer auf dem Laufenden halten und über den aktuellen Aufenthaltsort der Münze informieren.


Ausgangspunkt der Reise: Ratingen-Hösel


Stand 02.01.2017

So wie es aussieht, ist unsere "Langenhorster Münze" während ihrer Reise als Geocaching-Travel-Bug verloren gegangen.
Zuletzt wurde sie am Standort "Heinrichsblick" im Harz von einem Geocacher deponiert. Dort scheint sie allerdings nicht mehr zu sein. Leider gibt es keine Hinweise, wer sie evtl. gefunden und mitgenommen hat. Schade - damit ist die Reise der Münze wohl beendet.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.


Stand 30.01.2016

Aktueller Aufenthaltsort: Harz (Bocksberg - Heinrichsblick)



 

* Ein TRAVEL BUG ("Reisewanze", TB) ist ein Anhänger mit einer eingestanzten oder aufgedruckten Nummer, den man an Gegenständen befestigen kann. Diese Gegenstände sind keine Tauschartikel, sondern sollen mit Hilfe der Finder von Cache zu Cache reisen, meist mit einem vom Besitzer vorgegebenen, speziellen Auftrag. Anhand der Nummer können die Gegenstände im Internet bei geocaching.com geloggt und somit ihre Reise verfolgt werden.

Quelle: http://www.cachewiki.de/wiki/Travelbug

                            

Zusätzliche Informationen