Ernennung von Heinz Schemken zum Ehrenmitglied der Siedlergemeinschaft Langenhorst e.V.

Meist sind die Stützen eines Hauses nicht sichtbar, dennoch halten sie das Ganze zusammen.
Eine solche Stütze ist unser lieber Heinz Schemken, den wir auf der Jahreshauptversammlung am 30. September 2020 zum Ehrenmitglied der SGL ernannt haben.

Unser Verein hat Heinz Schemken viel zu verdanken.
Der Bau unseres Gemeinschaftshauses am heutigen Standort wäre ohne sein Mitwirken bei der Entscheidung und bei der späteren Umsetzung nicht möglich gewesen. Seine vielfältigen Kontakte zur Kommune und zu öffentlichen Organisationen haben uns geholfen, unter wirtschaftlich tragbaren Bedingungen, ein Gemeinschaftshaus als Begegnungsstätte für Jung und Alt zu schaffen. Wichtig dabei war sein guter Draht zu den Entscheidungsträgern der Stadt Velbert, insbesondere zu den jeweiligen Bürgermeistern, von denen er selbst von 1969 bis 1984 und von 1989 bis 1998 einer war.

Wenn erforderlich, stellte Heinz Schemken auch in den Mitgliederversammlungen seinen Standpunkt zur Wichtigkeit der ehrenamtlichen Arbeit in den Vereinen dar. Er hat es oft verstanden, auch gegensätzliche Meinungen zu kompromissfähigen Lösungsvorschlägen zu führen.

Dank seiner langjährigen großen politischen Erfahrung, hat er den Vorstand der SGL in seiner Arbeit unterstützen können. In vereinskritischen Situationen haben wir ihn, zum Wohle unseres Vereins, als Mediator schätzen gelernt.

Zuletzt hat er uns bei den Verhandlungen mit der Stadt Velbert beim Kauf des Erbbaugrundstücks unterstützt.

Immer wenn wir Heinz gebraucht haben, war er gerne da.

Mit seiner langjährigen Verbundenheit mit der SGL ist ein eigenes Kapitel Vereinsgeschichte verbunden. Es ist die dauernde Mitwirkung, dieses unsichtbare Band der Beständigkeit, das einen Verein erhält.

Wir hoffen, dass Heinz Schemken weiterhin durch seine Treue am nächsten Kapitel – der Zukunft unseres Vereins – Anteil nimmt und sind uns sicher, dass er ein würdiges Ehrenmitglied der Siedlergemeinschaft Langenhorst e.V. ist.